Mit Kastanien waschen – Waschmittel aus Kastanien selber machen

the green walnuts - waschmittel kastanien
Wenn du mir vor ein paar Jahren gesagt hättest, dass Waschmittel gratis auf der Straße herum liegt, hätte ich dich nur schräg angeschaut. Jetzt spaziere ich erfreut herum und sammle brav mit. Kastanien lassen sich toll als Waschmittel verwenden!

Kastanienzeit bedeutet ab heuer Waschmittelproduktion auf Hochtouren!

Meine lieben Freundinnen und ich habe eine Kastanienparty geschmissen und fleißig Kastanien zerkleinert und vorbereitet. Die große Herausforderung: Wie bekommt man diese Kastanien nur so schön klein geschnippelt?

Nach einigem Probieren und einem kaputten Standmixer habe ich eine kleine Liste von Erfolgen und Misserfolgen zusammen gestellt. Möget ihr aus meinen Fehlern lernen 😀

 

the green walnuts - kastanien

 

Kastanien sammeln

Kastanien sammelt man am besten, wenn nicht gerade der Herbstregen eingesetzt hat. So sind sie schön trocken und haben keine unnötigen Erdklumpen außen kleben.

Wie viele Kastanien musst du sammeln, um bis zur nächsten Saison auszukommen? Je nachdem wie oft du wäscht 😉 Ich nehme meistens 50-80 g Kastanien pro Waschgang – jetzt kannst du mal ausrechnen wie viel das für das ganze Jahr bei dir sein müssten. Shia von Wasteland Rebel meint 5 kg reichen bei ihr aus. Ich habe heuer sicher weniger gesammelt und kann euch dann sagen wie weit ich gekommen bin.

Bevor du die Kastanien weiter verarbeitest, wasche und trockne sie, damit auch sicher kein Dreck mehr dran ist.

 

 

the green walnuts - waschmittel kastanien schneide

 

Kastanien zerkleinern

Die Seifenstoffe (Saponine) in den Kastanien lösen sich nur, wenn du die Kastanien aufschneidest. Die Schale drum herum verhindert diesen Vorgang.

Angeblich verursacht die Schale bei weißer Wäsche einen Grauschleier (habe bisher nur dunkles Gewand gewaschen, daher weiß ich das leider nicht aus erster Hand). Wenn du sowieso nur bunte Wäsche hast, dann kannst du daher auf das Schälen verzichten.

Für hellere Wäsche kannst du die Kastanien schälen. Es ist zeitaufwendiger, keine Frage, aber in einer lustigen Runde absolut machbar.

Der Tipp die Kastanien einen Tag vorher zu halbieren, damit das weiche Innere sich zurück zieht, hat bei uns nur so halb funktioniert. Je härter die Kastanien innen schon sind, desto schwieriger waren sie zu schälen. Mit einem scharfen Messer war die Schale aber bei den weichen Kastanien relativ schnell unten.

 

the green walnuts - waschmittel kastanien sizes

 

Im Folgenden beschreibe ich euch kurz unsere getesteten Methoden, um die Kastanien zu Granulat weiter zu verarbeiten. Wer mit der entstandenen Zerkleinerungsstufe nicht ganz zufrieden ist, kann die halbwegs kleinen Kastanienstückchen antrocknen lassen und dann noch mit einem Mörser, einer Mühle oder ähnlichem weiter „pulverisieren“.

 

the green walnuts - waschmittel kastanien zerkleinern

 

Messer.

Für alle Methoden war unser erster Schritt mal die Kastanien zu halbieren. Wer sonst nichts zu Hause hat, kann mit dem Messer weiter arbeiten und die Kastanien schlicht und einfach vierteln oder in noch kleinere Stücke schneiden. Nebenher plaudern, Serien schauen oder Musik hören und schon hat ma nden Jahresvorrat an Waschmittel fertig.

 

Standmixer.

Vorweg: Kastanien zerkleinern kann unglaublich laut sein. Und ich meine UNGLAUBLICH LAUT!!! Vor allem, wenn du die Kastanien nicht geschält und/oder halbiert hast, hört es sich an, als würde jemand mit einem Bohrhammer durch deine Stirnhöhle schmettern.

Unsere DIY Lösung: dicke Decken als Schalldämpfer benutzen. Ohne Spaß. Mein Nachbar ist zwar schwerhörig, aber diesen Höllenlärm wollte ich ihm auch nicht zumuten.

Ganz wichtig: verwende nur höherwertige Geräte, um die Kastanien im Standmixer zu zerkleinern. Billigere Geräte können zwar am Anfang funktionieren, aber mit der Zeit den Geist aufgeben. Es könnte vorkommen, dass sich das Plastikgewinde durchdreht und du den Mixer so zerstörst. Sag ich jetzt mal so. Ich spreche natürlich nicht aus Erfahrung, liebe Schwester! Danke fürs Leihen deines Mixers (…..) :-*

 

Stabmixer.

Mein Handstabmixer war definitiv keine Lösung. Es verklebt sich die Masse zu schnell zwischen den Messern und ist einfach zu klein für die große Kastanienmenge.

 

Fleischklopfer oder Hammer.

Die ideale Methode, um Aggressionen abzubauen. Es geht richtig in die Arme und erfordert Konzentration, um die auf einmal winzigen Kastanien zu treffen. Man vergisst alle Sorgen und kann seinen ganzen Frust auslassen. Nicht unbedingt die effektivste und schnellste Methode, aber auf alle Fälle ein netter Nebeneffekt.

Immerhin kann man die zerquetschten Kastanien so zumindest mit den Fingern dann noch weiter zerbröseln und so trocknen lassen.

 

Nussknacker.

Für meinen Geschmack sind die Kastanien für den Nussknacker zu weich. Die Schale springt nicht immer schön auf und sie werden wieder mal nur gequetscht.

Noch dazu ist es noch zeitaufwendiger, da in meinen Nussknacker nur maximal zwei Kastanien hinein passen.

 

Schraubstock.

Eine Freundin war so nett und hat Schraubstöcke mitgenommen. Funktionieren super zum Abschießen aller möglichen Gegenstände im Raum, wenn die Kastanien durch die Gegend fliegen, aber eher weniger zum Zerkleinern.

Vielleicht waren unsere Schraubstöcke einfach zu klein und bei den großen Geräten klappt das besser. Nur werden die vermutlich auch einfach nur quetschen.

Hat wer gute Erfahrungen damit gemacht?

Zwiebelschneider.

Manchmal bekommt man Küchengeräte geschenkt, die man selbst nie gekauft hätte. Und dann findet man plötzlich unzählige Verwendungsmethoden für sie. So ging es uns mit dem Zwiebelschneider. Wieder ein neues Einsatzgebiet: das Zerkleinern der Kastanien.

Wir haben sie vorher geschält und dann kleinere Stücke hinein geworfen. Wenn die Stückchen zu groß sind, dann sperren die Messer und es verheddert sich. Mit kleinen Stückchen klappt es aber wunderbar.

 

 

the green walnuts - waschmittel kastanien granulat

 

Kastanien lagern

Die Kastanien müssen komplett trocken sein, wenn du sie in die Vorratsdosen füllst. Ist das nicht der Fall, fangen alle an zu schimmeln und deine ganze Arbeit war umsonst.

Du kannst die Kastanien nach dem Zerkleinern an der Luft trocknen lassen (je länger, desto besser) oder im Rohr (mit mehr Energieaufwand).

Sobald sie durchgetrocknet sind, packe sie luftdicht ab und verstaue sie an einem Ort, wo es möglichst wenig feucht ist.

 

the green walnuts - mit kastanien waschen

 

Mit Kastanien waschen

Bisher habe ich ganze Kastanien aus dem letzten Jahr zum Waschen verwendet. Geht auch, muss aber nicht sein, denn sie sind verdammt hart und mühsam zum Zerschneiden.

Die zerkleinerten Kastanienstückchen können auf 2 verschiedene Weisen zum Waschen verwendet werden:

 

(1) Du kannst die Stückchen in ein kleines Säckchen, wie einen alten Strumpf, geben und direkt in die Waschmaschine zur Wäsche dazu geben.

 

(2) Oder du wäscht mit der Seifenlauge, die entsteht, wenn du die Kastanienstückchen in Wasser einlegst. Je größer die Kastanienstücke sind, desto länger musst du sie einwirken lassen. Halbe oder geviertelte Kastanien am besten über Nacht ins kalte Wasser geben. Beim Granulat kannst du gleich warmes Wasser verwenden und dann reichen auch nur 5-30 Minuten.

Ich nehme 2-3 Esslöffel (50-70g) Granulat pro Waschgang und ein großes Glas mit Wasser (ca. 350-500 ml).

Nachdem sich die Saponine gelöst haben, seihe ich die Kastanienstückchen mit einem kleinen Sieb ab und verwende nur noch die Lauge. (Die eingeweichten Kastanien könntest du noch einmal für einen zweiten Waschgang verwenden).

Das so entstandene Waschmittel gieße ich ins normale Waschmittelfach und verwende ganz normal die verschiedenen Waschprogramme.

Meine Wäsche, inklusive Sportsachen, wird dadurch einwandfrei sauber. Schlimmere Flecken, Öl und so weiter, solltest du aber vorbehandeln.

Die Wäsche riecht eigentlich nach nichts, nur nach „frisch gewaschen“. Für etwas anderen Geruch kannst du noch ein paar Tropfen (Lavendel-) Öl dazu geben.

Der Umwelt zuliebe, bitte die Wäsche an der Luft trocknen lassen. Wer kann, einfach hinaus an die frische Luft damit – verleiht der Wäsche noch mehr Frische und angenehmen Duft 🙂

 

the green walnuts - waschmittel kastanien vs maroni
Zum Vergleich, falls sich jemand unsicher ist: links Kastanien, rechts Maroni.

 

Habt ihr schon mal mit Kastanien gewaschen? Was war eure Erfahrung? Was hat super funktioniert und was gar nicht?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.