Unverpackt Läden | Das Gramm in Graz, Österreich

Der erste Schritt in einen Unverpackt Laden hat immer ein bisschen etwas Magisches an sich. Da gibt es doch tatsächlich auf einmal ein Geschäft zwischen all den überbordenden Supermärkten, in dem man seine Öko-Träume von verpackungsfreiem Einkaufen erfüllen kann!

Ausgestattet mit eigenen oder ausgeborgten Behältern kann man genau so viel Menge einkaufen wie man möchte. Umso besser, wenn alles noch dazu fair gehandelt, regional und biologisch ist.

Wer könnte dieser Versuchung widerstehen? Jetzt müsste man nur noch wissen wo diese wunderbaren Orte versteckt sind 😉 Psst… ich verrat’s dir…

 

In der neuen Serie „Unverpackt Läden“ stelle ich euch Geschäfte vor, die man definitiv (be)suchen sollte 🙂

 

Related: Zero Waste Shopping Trip #1: rund um Der Greissler, 1080 Wien | Zero Waste Shopping Trip #2: rund um die Warenhandlung, 1030 Wien

 

 

Das Geschäft

 

 

Das Gramm

Neutorgasse 7, 8010 Graz

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10:00-20:00, Sa 10:00-17:00

 

Das Gramm in Graz war eines der ersten Zero Waste Geschäfte in Österreich. Mit Hilfe einer Crowd Funding-Kampagne hat Das Gramm-Team mehr Geld als erhofft gesammelt und konnte im April 2016 eröffnen.

Wunderbar gelegen an der Mur kann man in der modernen Greißlerei nicht nur einkaufen, sondern auch vorzüglich zu Mittag essen und ganztägig Kaffee trinken.

Alle Produkte sind fair gehandelt und, so gut wie geht, regional und bio. Die Herkunft steht an allen Spendern. Falls man die Info nicht findet, wird einem sofort geholfen und Auskunft gegeben. Neben den Lebensmitteln gibt es allerdings auch ein großes Zero Waste Lifestyle Angebot. Mehr dazu weiter unten.

Im Gramm wird das Motto „restlos glücklich” gelebt und zu Mittag Lebensmittel, die aufgebraucht werden sollten, für ihr Mittagsmenü verkocht. Dieses und andere Produkte kann man sich über velofood auch liefern lassen.

Am Samstag kann man bei Schönwetter und Vorreservierung das reichhaltige Brunchbuffet genießen. Ich war selbst nicht dort, aber einen vielversprechenden Erfahrungsbericht gibt es bei die frühstückerinnen.

Wer die beiden Das Gramm-Inhaberinnen Sarah Reindl und Verena Kassar persönlich kennen lernen will, kann auch bei einem der Zero Waste Graz-Stammtische vorbei schauen.

 

 

Einkaufen

 

 

Einkaufen funktioniert im Das Gramm wie in allen anderen Unverpackt Läden.

  1. Nimm deine eigenen Behälter mit.
  2. Wiege deine Gläser, Sackerl oder Dosen ab und notiere dir die Tara. (Machen sie auch gerne an der eigenen Kassa, wenn du zu Hause keine Zeit hattest.)
  3. Befülle deine Behälter.
  4. Geh damit zur Kassa und lass es abwiegen.
  5. Fertig 🙂

 

 

 

Lebensmittel

 

Die Lebensmittel sind fair gehandelt und, wie schon erwähnt, größtenteils regional und biologisch. Eier kann man einzeln kaufen, Milch gibt es im Glas und Obst sowie Gemüse liegen unverpackt im Regal.

 

 

Hinter der Theke befindet sich eine große Auswahl an verschiedenen Teesorten und Gewürzen. Natürlich auch Kaffee, den man auch gleich vor Ort trinken kann, falls man nicht mehr auf zu Hause mit der Koffeinzufuhr warten will.

 

 

Die Trockenspender sind reichlich mit verschiedenen Linsen, Mehlsorten, Pastavarianten, Nüssen, Müsli und Trockenfrüchten gefüllt.

 

 

Ich war ehrlich überrascht wie viel Auswahl auf so wenig Quadratmetern Platz finden kann.

 

 

 

Highlight: Topfen im Glas! Aus irgendeinem Grund konnte ich bisher noch keinen Topfen im Glas finden, deswegen war die Freude umso größer. Für Das Gramm füllt der Aschacherhof den Topfen extra im Schraubglas ab. Ein Hoch auf den direkten Kontakt! 😀

 

 

Zero Waste Lifestyle

 

 

Die Auswahl an Produkten, um müllarm zu leben, ist schlichtweg großartig. Natürlich bin ich dafür zuerst zu sehen, was man gebraucht besorgen kann oder vorhandene Alternativen auszuprobieren. Wenn man sich mal dazu entschlossen hat etwas Neuproduziertes zu kaufen, dann ist man hier an der richtigen Adresse (und spart sich den Versand!).

 

 

Es gibt von Bienenwachstüchern, Stoffsackerl und Edelstahldosen alles bis hin zu festen Shampoos, Menstruationstassen und Bambuszahnbürsten. Auch selbst zusammen gemischtes Pulverwaschmittel, Putzmittel und Geschirr findet man in dem überschaubaren Laden.

 

 

Rechnung

 

Die Rechnung wird nicht auf herkömmlichem, beschichtetem Kassabon-Papier gedruckt, sondern auf dem nachhaltigen und super schicken Öko-Bon. Wer sich über all die Vorzüge (phenolfrei, zugelassen für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln, öl- und wasserresistent, usw.) informieren will, kann das hier machen.

 

 

Das Gramm ist mit großer Überzeugung empfehlenswert und gehört bei jedem Graz-Aufenthalt besucht! Für alle Grazer*innen nur ein Wort: Neid.

Neuigkeiten (auch zu den Stammtischen) und Wochenmenüs gibt es neben der Homepage auch auf Facebook und Instagram.

 

Mich würde jetzt brennend interessieren: Wart ihr schon einmal dort? Was hat euch am besten gefallen? Fehlt euch etwas?  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.