Zero Waste Road Trip: wie man unterwegs Müll und Kosten sparen kann

zero waste road trip - car
Ich liebe Road Trips. Längere Autofahrten bedeutenden für mich schon immer Wochenendausflüge, Sommerferien oder Schiurlaub, Lachanfälle, endlos vorbei ziehende Landschaften, träumerische Stille, Ohrwürmer und Freiheit. Wer könnte sich darauf nicht freuen?

Einziger Nachteil: Auto fahren zählt im seltensten Fall zu den besonders umweltfreundlichen Reisemöglichkeiten. Außer natürlich, du darfst ein Elektroauto mit Ökostrom tanken! Aber selbst dann kannst du die folgenden Ideen noch nutzen, um dein Ökogewissen auf Reisen nicht unnötig zu belasten.

Egal ob Tagesausflug, verlängertes Wochenende oder Amerikareise, hier habe ich Tipps für einen möglichst grünen Zero Waste Road Trip zusammen gesammelt:

 

zero waste road trip - crossings

 

Auto und Routenplanung.

Je kleiner, desto feiner. Mit einem kleineren Auto wirst du nicht nur beim Blick auf die Tankrechnung deine Freude haben. Du findest leichter einen Parkplatz und kommst in Gebiete, wo große Autos gar nicht fahren können und. Überlege dir vor der Reise was du unternehmen möchtest, welchen Zweck das Auto erfüllen soll und wie groß es dafür sein muss. Wenn du im Auto schlafen willst, könnte ein Mini vielleicht doch etwas unpraktisch sein. Wobei der sieht richtig fantastisch aus 😀

Less is more. Ein gut gemeinter Ratschlag, den du einfach mal ignorieren kannst, wenn es dich plötzlich überkommen sollte und du ohne zu planen losfahren willst. Da dies aber selten der Fall sein wird, kann ich dir nur empfehlen deine Reiseroute vorab abzustecken. Was möchtest du sehen und wie viel Zeit hast du? Je weniger auf deiner To-Do-Liste steht, desto entspannter kommst du auch wieder zurück. Zusätzlich sparst du Benzin und vermeidest Abgase bei jedem nicht gefahrenen Kilometer.

Tipp: Bei längeren Roadtrips kann man tageweise und für kürzere Trips auch Räder ausborgen, um das Auto mal stehen zu lassen.

 

zero waste road trip - library

 

Ausleihen statt kaufen.

Auf Reisen braucht man immer Dinge, die man im normalen Alltag nicht verwendet. Im Wohnzimmer zelten, wird leider viel zu selten gemacht. Zum Glück müssen wir nicht alles neu kaufen, um einen angenehmen Urlaub zu verbringen.

Die Bücherei hat so viele Bücher, dass sie sie verleiht 😉 Nicht nur leichte Reiselektüre, sondern auch Reiseführer und Straßenkarten.

In sogenannten Leihläden kann man auch Rucksäcke, Adapter, Campingausrüstung & Co. ausborgen.

Keinen Leihladen in deiner Nähe? Frag dich doch mal bei deinen Freunden durch. Es ist immer wieder überraschend wie viele Sachen in Kellern zu finden sind.

 

 

zero waste road trip - campgrounds 

Nachhaltige Unterkünfte wählen.

Die meisten Ressourcen sparst du, wenn du im Auto oder im (ausgeliehenen) Zelt schläfst. Auf Campingplätzen verbrauchst du weniger Wasser und Energie, als in einem Hotel und du bist selbst dafür verantwortlich wie viel Müll du produzierst. Einen ultimativen Zero Waste Camping Guide findest du auf dem Blog von Zero Waste Nerd.

Bei der Auswahl der Hotels achte auf nachhaltige Kriterien, wie Energie- oder Wasserverbrauch. Mach dich schlau, bevor du losfährst!

 

 

zero waste road trip - packing

 

Minimalistisch einpacken.

Eine minimalistische Einpackliste zahlt sich aus: dein Gepäck ist überschaubar, du kannst ein kleineres Auto nehmen und weniger Gewicht bedeutet auch weniger Spritverbrauch.

Obwohl ich immer dafür bin lokale Geschäfte zu unterstützen, ist es dennoch ökologischer die eigenen Sachen mitzunehmen, wenn man sie sowieso schon zu Hause hat. Zum Beispiel Hygieneartikel oder Kleidung muss man nicht unbedingt vor Ort kaufen.

Related: Alternative: Shampoo  | Alternative: Zahnbürste | Alternative: Einwegrasierer

 

 

zero waste road trip - drinking bottle

 

Verwende eigene Behälter (Geschirr, Flaschen, Boxen).

Dasselbe gilt natürlich für deine „Zero Waste Essentials“ (was für eine fancy Bezeichnung :D). Um keine beschichteten Wegwerf-Kaffeebecher zu verbrauchen, packe deinen Thermosbecher ein. In einigen Kaffeehäusern bekommt man dafür sogar Rabatt! Nicht fehlen darf natürlich auch die wiederverwendbare Wasserflasche, Unmengen an Sackerl für jede Lebenslage und Stofftaschentücher. Wer auf Nummer sicher gehen will, steckt auch noch ein Geschirrtuch ein. Der ideale Ersatz für Sackerl oder Taschentücher.

Related: Alternative: Taschentücher

 

 

zero waste road trip - wind turbines

 

Nutze nachhaltige Energie.

Richtig ökofreundlich wird es mit einem Solarauflader. Damit kannst du die Energie der Sonne nutzen, um deine ganzen elektrischen Geräte aufzuladen. Deine Road Trip Play List muss nicht mehr über das Auto aufgeladen werden!

Unser gemieteter Campervan hatte ein Solarpanel sogar am Dach, um den Kühlschrank zu betreiben.

Auch eine Variante: die ganzen Geräte einfach mal ausgeschalten lassen 😉

 

 

zero waste road trip - food 

Einkaufen & Essen.

Mein Freund und ich haben auf Reisen einen ziemlich klaren Fokus: Essen. Es darf nämlich nicht irgendetwas zwischendurch sein. Nein. Bei uns werden Mahlzeiten zelebriert. Daher war unsere häufigste Suchanfrage in den USA: Wo ist der nächste Whole Foods Market. Unverpackt einkaufen kann so einfach sein! In Europa sind wir diese tollen Spender nicht gewöhnt. Wie toll wäre es, wenn bei uns auch jeder Supermarkt mit diesen ausgestattet wäre?

Besonders einfach geht das verpackungsfreie Einkaufen auch auf Bauernmärkten und bei Obstständen am Straßenrand.

Nutze jede Möglichkeit deine eigenen Einkaufstaschen auszupacken und Plastiksackerl abzulehnen!

 

Restaurants wählen wir nach Andrang und Ambiente aus. Wenn sich bei den schon sitzenden Gästen das Einweggeschirr türmt, mache einen großen Bogen um dieses Lokal. Es schadet nicht beim Bestellen öfter zu wiederholen, dass man keinen Strohhalm will. Unbenutzte Papierservietten kann man dem Kellner direkt wieder mitgegeben.

Schau dir ruhig an, was die anderen Leute essen, damit du weißt wie viel Einwegprodukte serviert werden.

 

Noch ein Tipp: Ganz neu heraus gekommen ist die Zero Waste App, die den Zero Waste Lifestyle auf Reisen um einiges erleichtern wird. Es werden nicht nur Bulk Stores angezeigt, sondern unter anderem auch Kompostiermöglichkeiten und Wasserstationen.

 

 

zero waste road trip - recycling 

Recycling und kompostieren für unterwegs.

Beim besten Willen wird vermutlich trotzdem die eine oder andere Verpackung anfallen. Erkundige dich nach lokalen Recyclingoptionen oder nimm deinen Müll einfach wieder mit nach Hause.

Organische Abfälle kannst du am einfachsten in einer verschließbaren Box transportieren und entsorgen, wenn du die Möglichkeit hast. Wo du das unterwegs am besten machst, verrät dir Celia auf Litterless.

 

Warst du dieses Jahr schon auf einem Road Trip? Oder hast du noch einen geplant? Was sind deine liebsten Tipps, um möglichst müllfrei unterwegs zu sein? Würde mich freuen von dir zu hören!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.