Bewusster Adventkalender | Tag 15: sauber waschen mit Guppyfriend

Bewusster Adventkalender - 15
Tag 15 des bewussten Adventkalenders bringt eine neue Geschenkidee mit Sinn: den Guppyfriend 🙂

 

Was ist denn nun ein Guppyfriend?

Kennt ihr Guppies? Diese kleinen Fische? Der Guppyfriend macht seinem Namen alle Ehre und ist ein ganz toller Freund dieser kleinen Fischchen. 😉

Der Guppyfriend Waschbeutel von stop! micro waste hält bei jedem Waschgang Mikroplastik zurück, welches sich aus unserer synthetischen Kleidung löst. Mir war bis vor Kurzem nicht bewusst, dass sich jedes Mal, wenn ich meine Sportkleidung wasche, Mikrofasern lösen und in den Weiten des Abwassersytems verschwinden. Diese kleinen Plastikfasern werden nicht in unseren Kläranlagen aussortiert und einfach in die Flüsse und Meere weiter geschwemmt. Bis sie voll gesogen mit Giftpartikeln wieder in unserer Nahrungskette landen.

Not good.

Wiederum sehr gut finde ich, dass in der Anleitung ganz klar steht, dass der Guppyfriend Waschbeutel nur eine Zwischenlösung ist, bis es filterfähige Waschmaschine oder andere Materialien für Kleidung gibt. Denn das Plastikproblem ist viel größer, als unsere Waschmaschine.

Irgendwann werden wir hoffentlich nicht mehr mit den einfach Dingen, wie Wäsche waschen oder einkaufen gehen, unsere Welt zerstören. Bis es so weit ist, Guppyfriend verwenden. 😉

 

bewusster adventkalender - guppyfriend

 

Geliefert wird der Waschbeutel übrigens in einem Karton, die problemlos wieder verwendet, kompostiert oder recycelt werden kann.

Du willst auch einen Guppyfriend Waschbeutel haben? Dann kannst du diesen hier bestellen.

 

Würde mich freuen, wenn du mir von deinen Erfahrungen berichtest!

 


Nicht vergessen, zum Nachhaltigen Blogger-Adventskalender geht es hier entlang.

 

Ich finde es zwar schade, dass ich es extra erwähnen muss, aber weil die Frage schon ein paar Mal aufgekommen ist: Nein, keiner meiner Artikel für den Bewussten Adventkalender ist gesponsert. Sollte ich Gewinnspiele oder Kooperationen mit Unternehmen machen, würde ich diese IMMER klar deklarieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.